top of page
Suche

Waldesklang 2022

fand 2022 an der Grenze von in OWL statt. An vier verschiedenen Orten wurde gesungen und geschwiegen. Je nach Ort und den Besuchern des Ortes. Dazu gehörten auch Cousinengruppen, Kuhherden, im Aufwind kreisende Raubvögel, Schmetterlinge, singende Maisfelder, Hagel auf der Weser, eine Polin die Katzenlieder für uns sang, Radfahrer die Volkslieder liebten, Kinder die erfundene Lieder hörten, sterbende Bäume, die lebendig über Vergänglichkeit zu erzählen haben, der Ostwestfale, der schnell weg guckt und viele BesucherInnen die es genossen an unerwarteter Stelle Lieder vorgespielt zu bekommen.

______________________________________________________________________________________

4. und letzter WALDESKLANG

Samstag 8. Oktober

Der Herbst ist da – und noch immer wogen die Zeitenwellen hoch.

Die richtige Zeit gemeinsam zu singen und unsere Herzen zu wärmen

Ort: auf der Weser-Fähre Petra Solara, bei Weinheim

Wie wunderbar war es bei diesem warmherzigen Fährleuteehepaar 2 Stunden hin und her über die Weser zu schippern und für Kindern, Niederländer und einem Hund zu singen. Ein Anwohner brachte im letzten Hagelschauer Cafe´mit Caramel...

Und wieder diese betörenden Landschaften... zum verlieben schön ist dieser Landstrich OWL.






________________________________________________________________________________

Waldesklang ist ein Projekt im Rahmen von LANDKARTE OWL 2022.

Gefördert durch: LAG Soziokultur NRW, Glücksspirale, Ministerium für Kultur und Wissenschaft, Kulturamt Bielefeld, Sparkasse Bielefeld und AlarmTheater Bielefeld.


_________________________________________________________________________________


3. WALDESKLANG

Sonntag, 28. August. 2022 am kleinen Gotteshaus auf dem Klusberg zu Pömpsen

Ein stiller Ort mit weitem Blick und feinen Herzensgesängen. Radfahrer und Familien mit Kindern ziehen freundlich vorbei. Die Stille an diesem Ort ist so gross, das die Worte im Innern schwingen. Der Wind und das rauschen der Bäume und Felder, das schreien der vom Wind getragenen Vögel und die Weite scheinen Gesang genug zu sein. Jedes Lied summt sich aus der Stille fein gewoben in diesen Ort und begleitet vorbeiziehende wie ein leichter schwingender Schmetterling.

Ein traumhafter Ort.


______________________________________________________________________________________


Der 2. WALDESKLANG an der St. Annenkapelle am 26.6. war ein wunderbarer Tag. Viele Menschen, in großen Gruppen, kleinen Gruppen, als Paare oder Einzeln haben die überraschende Möglichkeit genossen gemeinsam zu singen. Auch eine Herde wunderschöner sanfter Kühe hörte uns lange zu. Und auch wir durften z.B. alte polnische Kinderlieder über Katzen gehört...Über unserem Kopf die Linde mit ihren vielen duftenden Blüten...

Dieser Ort ist wunderbar.


... ein starkes Friedensgedicht in der Kapelle...



_________________________________________________________________________________


1. WALDESKLANG am 14. Mai im Hüllhorster Wald. Der Ostwestfale ist sehr scheu und wagt noch nicht mit zu singen.








Comentarios


bottom of page