top of page
Suche

Transformationstation 2023

Im Rahmen der Bielefelder RadkulTour, organisiert durch das Kulturamt Bielefeld, finden in der Transformationstation Gespräche mit festgelegten Meinungen statt, die immer überraschend enden... Keiner weiß was geschieht- aber es wird schön. Am Anfang ist es noch schön still...


Beispiele festgelegter Meinungen- offen ausgesprochen in der Transformationsstation:

- Der Dörfler als solcher betoniert alles zu, was ihm unter die Finger kommt.

- Die Pflege ist für den Arsch. Am Arsch ist die Pflege.

- Wir können nicht mehr miteinander sprechen.

- Unsere Sprache geht vor die Hunde.

- Die Jugend wird immer dümmer.

- Wir werden immer unsensibler.

- Keiner schnallt, was die Auswirkungen der Abschaffung des Bargeldes sein werden und schon sind.

- Ich habe aufgehört mir Meinungen an zu hören und zu übernehmen. Ich will selber denken.

- Das wichtigste ist selber zu denken. Selber denken hilft!

- Unsere Politiker spinnen. Die denken wir würden ihnen glauben...


Keiner weiß was geschieht- aber es wird schön.

Wer hätte geahnt, das diese schwerwiegenden Meinungen in Entspannung enden: im weichen Moos liegend; in Umarmungen von Bäumen; erfundenen Gesängen; vorgetragenen Gedichten; frisch erfundenen Gedichten; weich und vertrauensvoll gehaltenen Händen; tiefen Atemzügen; unbekannter Weise- im kleinen Kreis an den Händen haltend, sich nährend verbindend stehen; erfrischendes Wasser und freundliches Schweigen zu teilen. Welch ein erfrischender Segen an diesem kleiner Platz im Wald am 3.9.2023 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr.


Rad fahrende BesucherInnen rollen vorbei....


Danach ist alles wie zuvor..... still und frei.


コメント


bottom of page