Von Tür zu Tür 2016
Aus dem Leben eines Wohnprojekts.
Text: Dieter Lenzen
Illustrationen: Marie-Pascale Gräbener
Veröffentlichung: Dezember 2016 Bergmann Verlag

Das Denkmal

 

Was sind das für zwei Gestalten, die auf ihren gebeugten Schultern ein graues, längliches Etwas wuchten, dieses silbrig schimmernde Ungetüm? Hoch und höher zerren sie es durch das gewundene Treppenhaus, Stufe um Stufe dem engen Schneckenhausgewinde folgend: Vom Keller aus ins Parterre, dann in den ersten, weiter in den zweiten und schließlich in den dritten Stock. In der letzten, hohen Etage endlich angelangt, entfalten die beiden Blaumänner atemlos ihre metallische Last: eine gewaltige, brandneue Aluleiter.

 

Bald hat der eine Mann die obersten Stufen der Leiter erklommen, während der andere von der gegenüber-liegenden Seite aus die Hüften seines Kumpels zu halten versucht. Mit weit gestreckten Armen klammern sie sich an einander fest, als wollten sie sich zu einem veritablen sozialistisch-realistischen Arbeiter-Denkmal aufbauen. Zu einem Rentner-Denkmal, denn zusammen genommen sind die beiden mehr als 140 Jahre alt. Bauch an Bauch stehen sich zwei gute Nachbarn jetzt zitternd auf den letzten Stufen einer Treppenleiter gegenüber, im Treppenhaus des gemeinsamen Hauses. Spitze!!

 

Bloß nicht nach unten schauen ihr zwei, in den Schlund der Geländer- Spirale, die sich abwärts schraubt in das schwarz gekachelte Verderben. Nein, wir streben nach oben, der lichten Decke entgegen, wohin die Treppen-   spirale sich unendlich weiter windet, hinauf in den klaren Himmel, über den weiße Wolken dahinrasen, der grenzenlosen Freiheit entgegen.

 

„Bist du eigentlich schwindelfrei?“

„Es geht so! - Und Du?“

„Einigermaßen. - Mach schnell! Da fehlen nur noch ein paar Zentimeter.“

„Kommst du jetzt dran?“

„Vielleicht doch noch eine Stufe höher.“

„Reicht’s jetzt?

„Ja, es passt!“

„Erst mal die alte rausdrehen.“

„Hab ich.“

„Gib mal runter!“

„Und jetzt die neue!“

„80 Watt oder 60?“

„Hier oben besser 80.“

„Du musst rechts rum drehen!“

„Okay, rechts rum! So, die ist drin.“

„Und jetzt ganz vorsichtig wieder runter!“

 

Ein paar Nächte später schlage ich unten jäh auf den Steinboden. Im Traum. Nach einem endlosen Flug bei 60 bis 80 Watt Fallgeschwindigkeit. „Alles in

Ordnung?“, fragt der Postbote, der gerade zur Tür herein fliegt. Es ist Hermes, der gelbe Engel. Er habe von all dem Glühbirnenkram nichts mit bekommen, sagt er und flattert davon wie ein Zitronenfalter.

 

 

 

© 2017 by Marie-Pascale Gräbener | Kontakt | Impressum

 

  • YouTube Icon
  • Facebook Icon
Graebener_Illustration_Buch_Schneeschieben